Frackinggegner finden Verpressung von flüssigem Sondermüll direkt in Hamburger Wohngebiet

„Die Bohrung Groß-Hamburg 2 wird noch als Einpressbohrung betrieben.“ Aufgrund dieser Information aus dem Landesbergamt (LBEG) wurden Umweltschützer im vergangenen Monat auf eine bisher unbekannte Praxis bei Bergbehörden und Öl-/Gaskonzernen in Deutschland aufmerksam. Denn besagte Bohrung Groß-Hamburg 2 (GH2) liegt mitten in einem Wohngebiet -in Sinstorf in der Freien und Hansestadt Hamburg. … Weiter lesen

Gabriel und Hendricks wollen uns ein X für ein U vormachen

Während Schlaaand das Viertelfinale verfolgt, legen der Siggi und die Barbara den Grundstein für die rechtliche Absicherung des Fracking. Hier die Pressemeldung des BBU dazu: (Bonn, Berlin, 04.07.2014 — BBU) Die heute mit einem „Liebe Freunde-Brief“ an die SPD-Bundestagsfraktion vorgestellte Einigung von Bundes-Wirtschaftsminister Gabriel und Bundes-Umweltministerin Hendricks beim Thema Fracking … Weiter lesen

Öl- und Gassuche in „Vierlanden“: Kommt Fracking schneller als geplant?

ExxonMobil kommt bei der Öl- und Gassuche im Aufsuchungsgebiet „Vierlanden“ schneller voran als geplant. Das geht aus einer neuen Senatsantwort auf die Anfrage der Abgeordneten Dora Heyenn (Die Linke.) hervor. Darin wird berichtet, dass Ex­xonMobil einen ursprünglich ge­planten Schritt aus dem Arbeitsprogramm übersprin­gen konnte. In der Senatsantwort heißt es: „Auf … Weiter lesen

Aktivisten fordern: Rasmussen, wo bleibt unser Geld?

(Bergedorf/Hamburg) – Eine Satire-Aktion vor der russischen Botschaft in Hamburg wird für kommenden Mittwoch, 25. Juni, 18 Uhr, angekündigt. Den Anlass dafür gab kein Geringerer als der NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen. Er hatte letzte Woche behauptet, die europäische anti-Fracking-Szene sei von Russland unterwandert, um die Abhängigkeit der EU von Russlands … Weiter lesen

Initiativen gegen Fracking lehnen transatlantische Freihandelsabkommen ab

Pressemitteilung, Hamburg, 2. Mai 2014 3. bundesweites Strategietreffen der anti-Fracking-Initiativen Initiativen gegen Fracking lehnen transatlantische Freihandelsabkommen ab Am 1. und 2. Mai trafen sich rund 30 Initiativen gegen Fracking in Hamburg-Neu-Allermöhe. An die 60 Vertreter tauschten Erfahrun­gen aus und berieten zukünftige Strategien. Im Zentrum der Dis­kussion standen neben Fracking die … Weiter lesen

Vortrag: Risiken und Chancen der Tiefengeothermie

Über Technik, Methoden und den aktuellen Stand der Forschung referiert Ansgar Lieberei, Tiefengeothermie Projektleiter bei Hamburg Energie, am 9. April 2014 um 19:30 Uhr in Bergedorf. Die Tiefengeothermie ist eine regenerative Energiequelle in Tiefen ab 400 Metern unter der Erdoberfläche. Sie kann für Heizzwecke oder zur Stromerzeugung genutzt werden und so zur erneuerbaren Energieversorgung … Weiter lesen

Pressemitteilung zur Demonstration am bundesweiten „Anti Fracking-Tag“

Pressemitteilung zur, im Rahmen des bundesweiten „Anti Fracking-Tages“, durchgeführten Demonstration in der Hamburger Innenstadt. Am 31.08.2013, dem bundesweiten „Anti-Fracking-Tag“ veranstaltete die „Bürgerinitiative FrackingFreies Hamburg“ in Kooperation der Initiativen aus Bergedorf und Harburg mit Unterstützung der Initiativen aus dem deutschen “Gasland“ zwischen Rotenburg und Verden, unter dem Motto „Keine Stimme für’s … Weiter lesen

Frackingfördergesetz: Bedeutung von Lobbyarbeit steigt

So genannte Schiefergasstudie von A.T. Kearney – an der Realität vorbei Es geht doch nichts über ein selbstgeschraubtes Modell zur Berechnung einer gewünschten Zukunft. Anhand ihres eigenen „A.T. Kearney-Shale-Gas-Modell“ zeichnet jetzt das gleichnamige Düsseldorfer Unternehmensberatungsunternehmen ein recht rosiges Bild für die europäische Schiefergasförderung — pünktlich zur erwarteten Befassung des Bundeskabinetts … Weiter lesen

Zwei Drittel aller Deutschen wollen kein Fracking

„Fracking nicht über Köpfe der Menschen hinweg durchsetzen!“ 66 Prozent der Bürger fordern ein Fracking-Verbot – Umweltverbände stellen Gesetzesvorschlag für Verbot vor Berlin, 7.5.2013 | Campact, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) und der Zusammenschluss von Bürgerinitiativen „Gegen Gasbohren“ haben heute die Bundesregierung … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15